Die Blechtrommel

Günter Grass

 

Marmor Carrara & Bronze

Oskar Matzerat, die in der Skulptur dargestellte Hauptfigur des Romans, beschliesst an seinem dritten Geburtstag, aus Protest gegen die Welt der Erwachsenen und das Kleinbürgertum, nicht mehr weiter zu wachsen.

Die Blechtrommel wird zu seinem unerlässlichen Instrument, von dem er sich nie trennt. Gleichzeitig ist sie auch Symbol für seine Auflehnung gegen die sich anbahnenden politischen Umwälzungen im damaligen Deutschland. Diese werden quasi von unten, aus der Sicht eines kleinwüchsigen Jungen, scharf beobachtet und kommentiert.

Der 1959 erschienene Roman des deutschen Autors Günter Grass (1927―2015) verhielft diesem rasch zu Weltruhm.
Er schildert am Beispiel einer typisch kleinbürgerlichen Familie ein Kapitel deutscher Zeitgeschichte. Weiter zeigt er auf, wie sich aus Anpassertum und Ignoranz nationalsozialistisches Gedankengut entwickeln kann.

blechtrommel_stäbe_1.jpg